über Bad Wimsbach-Neydharting

Sport, Kultur und Gesundheit – dafür ist Bad-Wimsbach-Neydharting die richtige Wahl. Nur 20 Kilometer von Wels entfernt bietet es einen erfrischenden Almtaler Angebotsmix.

Die Alm-Auen, eine der vielfältigsten Naturlandschaften Oberösterreichs, lassen sich auf 16 gut ausgeschilderten Wegen erwandern. Sie werden vor allem von Nordic-Walking-Fans geschätzt, die hier ein breites Angebot an Längen und Schwierigkeitsstufen vorfinden. Die interessantesten Wanderwege gibt es zum Nachlesen und Ausdrucken auch unter: www.welslandkarte.at

Für die Erkundung der weiteren Umgebung stehen 20 Elektrofahrräder zur Verfügung, die gegen Voranmeldung ausgeliehen werden können. Die Elektrofahrräder werden an eigens für diesen Zweck konstruierten Solartankstellen aufgetankt – ein „schmaler ökologischer Reifenabdruck“ ist somit garantiert. Die Verleihstationen sind: Mostschenke Berger, Tel. 07245/25534; Gasthof Dickinger 07245/25475-0; Frühstückspension Haik 07245/25607; 0664/8955344; Pension Schwarzlmüller 07245/25497.

Einen packenden Ausflug in die Vergangenheit bietet das Freilichtmuseum in der 400 Jahre alten Hackenschmiede. Drei unterschlächtige Wasserräder nutzen die Fließenergie des Wimbaches, um die Anlagen der Hammerschmiede zu betreiben. Öffnungszeiten von Mai bis Oktober jeden 2. und 4. Sonntag von 10-11 Uhr, oder für Gruppen ab 8 Personen gegen Voranmeldung: Tel. 07245/25055.

Die Marktgemeinde Bad Wimsbach-Neydharting ist bekannt für das heilkräftige Moor, das bereits von Paracelsus, dem Wegbereiter der modernen Medizin, genutzt wurde. Auch heute noch suchen viele Heilung im Moorbad Neydharting, einer modern eingerichteten Kuranstalt, deren Wurzeln im 14. Jahrhundert liegen. Informationen unter www.moorbad.at

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.